Willkommen GrafikWillkommen Grafik 2

Seit Dezember 2014 gibt es uns nun schon: die Willkommensgruppe in der Osterkirche. Der Kreis der ehrenamtlichen Helfer wächst immer weiter. Wir sind nach über einem Jahr eine verlässliche Gruppe von etwa 30 Menschen, das ist nicht selbstverständlich.

Bis Mitte Oktober fanden etwa 75 Menschen in unseren drei Dörfern ein zumindest vorübergehendes Zuhause. Mittlerweile wöchentlich werden dem Amt Pinnau Flüchtlinge zugewiesen, die bis dato auf unsere Gemeinden und auf Tangstedt verteilt wurden. Seit November kann auch Ellerbek Wohnraum zur Verfügung stellen. Für die nicht abreißenden Flüchtlingsströme wird es jedoch immer mehr Unterkünfte brauchen.

Auch die Willkommensgruppe der Osterkirche stellt sich auf mehr Menschen ein. Seit Anfang des Jahres laden wir mittwochs ab 16:00 und sonntags ab 12:00 zu unseren Sprachtreffs in der Alten Schule in Kummerfeld, die wir im Laufe des Jahres zu Sprachcafés umgewandelt haben. Denn tatsächlich gibt es immer Kaffee, Tee und Kuchen zur Begrüßung, die sich mittlerweile zu einem großen Hallo entwickelt hat. Wir kennen uns, Fragen werden ausgetauscht: „Wie geht es deiner Tochter, dieser Virus geht um jetzt?“ „Schon gehört: Prisdorf hat das erste Flüchtlingsbaby, ist das nicht schön?“ „Die jungen Männer sind im Berufspraktikum, vielleicht wird mehr draus.“ „Das Ehepaar hat eine Wohnung in Pinneberg gefunden.“ Es gibt immer ein bisschen Aufbruchsstimmung. Viele müssen aber warten - warten auf den Sprachunterricht, warten auf Antwort zum Asylverfahren, warten auf Sprachkurse oder auf Integrationskurse.

Noch immer erhält jeder Neuankömmling ein Fahrrad: Über 60 hat das Team der Fahrradwerkstatt mittlerweile registriert. Donnerstags herrscht reger Betrieb in der Quickborner Str. 13 in Borstel, dort werden Reifen geflickt, Schaltungen eingestellt und es wird auch mal auf die eine oder andere Verkehrsregel hingewiesen. Bitte bringen Sie uns weiter Ihre gebrauchten Fahrräder vorbei. Es gibt auch neue Termine der Willkommensgruppe: in Prisdorf wird der Bilsbek-Raum montags für Flüchtlinge geöffnet.

Wir werden oft gefragt, wie den Flüchtlingen geholfen werden kann. Im Grunde haben sie aber alles. Unterstützen Sie uns einfach mit ein wenig Zeit, Zeit für den Sprachunterricht, beim Lesen eines Briefes oder bringen Sie einfach einen Kuchen vorbei. Und die Flüchtlinge freuen sich, wenn wir ihnen offen begegnen, sie willkommen heißen. Mit einem freundlichen Blick, mit einem Gruß oder einem einfachen „Hallo“ auf der Straße.

 

Infos zum Sprachcafé: Ute Huckfeldt-Chikhi, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Spenden sind willkommen:                                

KG Kummerfeld                „Willkommenskreis Flüchtlinge“

VR Bank Pinneberg-Elmshorn eG         IBAN: DE38 2219 1405 0050 3974 60

 

Stundentafel Willkomensgruppe